Cronuts

Heute habe ich mich mal an die CRONUTS heran getraut. Der neue kult aus Amerika.

Ein Cronut ist wie der Name schon sagt eine Kreuzung aus Crossaint und Donut.

Das besondere hierbei ist, dass der Cronut aus dem crossaintteig besteht und da aussehen und die Zubereitung von Donut aufweist. Fazit Geschmack und die blättrigen Schichten des Crossaints, aber frittiert wie ein Donut.

image

Da das besondere der Crossaintteig ist, ist das aufwändigste der Cronuts das richtige tourieren. . Sodass man auch die schönen Schichten hat

image

Und dann ist auch alles ein Kinderspiel. . Frittieren und schick machen

image

Fertig

Napolèon Schnitte Teil 2

Als erstes schneidet Ihr Euch ein Spritzbeutel zu recht

spritzbeutel

& formt Ihn anschließend.. sehr eng damit die Kuvertüre nicht rauslaufen kann.

& füllt diesen mit Kuvertüre.

spritzbeutel0

In der Zwischenzeit erhitzt Ihr Euer Fondant
Wenn Ihr kein Fondant habt, könnt Ihr auch Zuckerguss nehmen.
Das Fondant darf nicht zu heiß und nicht zu kalt sein, damit Ihr es ohne Probleme über die Napolèon ziehen könnt. Um es Euch zu erleichter, könnt Ihr dem Fondant ein wenig mit Wasser verdünnen.

napoleon-schnitte0

Sobald Ihr das Fondant über die Schnitte gegossen habt und es auch gleichmäßig mit einer Palette verteilt habt, nehmt Ihr den Spritzbeutel und zieht feine Linien über die Napolèon Schnitte.

napoleon-schnitte1

Um nun das Muster zu machen, nehmt Ihr ein kleines Küchenmesser verkehrt herum
Also nicht mit der scharfen Seite sondern mit der Rückseite, damit Ihr die Napolèon nicht einschneidet.

Und zieht mit dem Küchenmesser diagonale Linien über das noch warme Fondant.

napoleon-schnitte2

Anschließend dasselbe aber diagonal nach unten.
Ich hoffe Ihr könnt mir folgen 😀 echt doof zu erklären

napoleon-schnitte3

& VOILA fertig sind die Napolèon Schnitten
mit Eurem gewünschten Muster!

napoleon-schnitte4

Napolèon Schnitte Teil 1

Da ich ja gefragt wurde, wie man das Muster auf meiner Heidelbeer Torte macht, zeige ich heute wie man eine Napolèon Schnitte macht und erkläre Euch gleichzeitig wie man das Muster macht.

Als erstes benötigt ihr 3 gleich große Blätterteig Stücke.

napoleon-schnitte6

wenn sie sich etwas unterscheiden, ist es auch nicht so schlimm, das kann man am Ende begradigen.

Dann bestreicht Ihr die Schnitte mit Vanillekrem…

napoleon-schnitte7

am Besten ist es, wenn Ihr die Krem am Vortag macht und sie dann nochmal aufschlagt, kurz bevor Ihr sie benötigt.

Bestreichen könnt Ihr sie entweder mit einem Spritzbeutel oder einfach mit einer Palette.

napoleon-schnitte8

Anschließend kommt die 2. Blätterteigschicht und wie bei der ersten wird auch diese mit Vanillekrem überzogen.

Wichtig: Nicht zu viel und nicht zu wenig..
& jedes Mal den Blätterteig mit etwas Druck runter drücken.

napoleon-schnitte9

Die überstehende Vanillekrem könnt Ihr jetzt mithilfe der Palette abkratzen.

napoleon-schnitte5

Am Ende sieht die Napolèon dann so aus.
Falls Ihr Löcher seht zwischen Blätterteig und der Vanillekrem, füllt diese mit der Krem auf.

napoleon-schnitte10

Eine der drei Blätterteigstücke ist größer als die Andere?
Kein Problem, denn jetzt könnt Ihr es einfach ausgleichen, indem Ihr ein scharfes Messer nehmt und es begradigt.

Jetzt wird es etwas tricky,.. 😀

denn es geht weiter zum Muster

Napolèon Schnitte Teil 2

NYer Cheesecake Muffins

Heute gibt’s NYer Cheesecake mal anders, nämlich in Muffinform. Noch nie probiert, das kann was werden… xD

Erstmal die Kekse zerbröseln und mit Butter vermischen und in die entsprechende Form geben..

cheesecake-ny1

Anschließend für 5-10min bei 160°C backen

cheesecake-muffin

Nachdem der Boden im Backofen war kommt die Käsecreme…

cheesecake-muffin0

…damit die Käsecreme schön gleichmäßig verteilt wird, nehme ich immer ein Eislöffel. Portionieren ist damit ganz einfach gemacht.

Am Ende wieder für 90 Minuten bei 130°C in den Backofen und fertig sind sie, wenn der Rand etwas braun wird..

so ich bin gespannt, ob es funktioniert so wie ich es mir vorgestellt habe 😀

cheesecake-muffin2

So lecker!!!!! 😉

Fitness Food: „Low Carb“ oder Sportler-Muffins

Heute werde ich mal aus der Reihe tanzen und Euch etwas Gebackenes aus einer Backmischung vorstellen. Ja Ihr habt richtig gelesen, Backmischung. Für mich gibt es eigentlich kein größeres Tabu, als Backmischungen… ABER

Mein Freund spielt American Football und einer seiner Teamkameraden, welcher auch ein Fan meiner Brownies ist, hat uns testweise zwei Backmischungen aus seinem Fitness-Laden mitgebracht. (Vielen Dank dafür)

Backen mit wenigen Kohlenhydraten…kann das gut gehen???

Diese sogenannte „Low Carb“ – Backmischung ist besonders kohlenhydratarm und wohl besonders für Sportler geeignet.

Gestern trauten wir uns dann mal an die erste Backmischung, „Schokokuchen-Backmischung für Schoko-Muffins“ und mussten feststellen, dass die Zubereitung wirklich sehr einfach gehalten ist.

Schoko-Muffins aus der Tüte :S

Die Backmischung an sich besteht aus Mandelmehl, Weizenkleber, lösliche Ballaststoffe, Kakaopulver, Backtriebmittel, Stabilisatoren und Süßungsmittel (Saccharin). Hinzufügen soll man lediglich 2 Eier, 150g Magerquark und 50ml Öl.

lowcarb-muffin

Hmm…okay, dachte ich, mal schauen was dabei herauskommt…

Also alles zusammen in eine Schüssel gepackt und nach Anweisung 3 Minuten verrührt. Das Zwischenergebnis war ein etwas flockiger Teig, der sehr intensiv nach Schokolade und Nuss schmeckt, aber kein Stück weit süß ist. Naja… :S

Mein Freund las die Backanweisung laut vor und wir sahen uns ungläubig an. So  solle man die „Sportler-Muffins“ doch tatsächlich bei 180°C für 30 Minuten im Ofen backen. Angaben über die Art und Weise der Temperaturzufuhr waren keine angegeben und wir entschieden uns dazu, die Muffins bei 160°C (Umluft) vorerst für 18-20 Minuten zu backen.

Anweisung missachtet…zu Recht. 😉

Unsere Backerfahrung sollte uns nicht im Stich lassen und nach 20 Minuten zeigte die Holzstäbchenprobe, dass die Muffins fertig seien. Aus dem Ofen genommen, verharrten die Muffins noch 5 Minuten in Ihren Formen und wir haben anschließend den ersten geschmacklichen Test gewagt.

lowcarb-muffin0

Herbe Schokoladen-Muffins

Vorab: Süß ist anders. 😉 Die Muffins sind zwar sehr, sehr zart und schmecken wirklich intensiv nach herber Schokolade, dennoch fehlt ihnen gänzlich die Süße. Mein Fall waren sie absolut nicht, aber mein Freund meint, für eine sportliche Diät wäre das ein super Ausgleich zu dem verbotenen Süßkram. (Er ernährt sich ausgewogen, aber ich hoffe auf die Idee der „Sportler-Diät“ kommt er nicht, weil er der Hauptabnehmer meiner Backwaren ist und ich sein Urteil sehr schätze. ;p)

Selbst nachdem er die sportlichen Muffins mit Puderzucker bestreut hatte, schmeckten sie alles andere als süß… xD

Sportler geeignet, mehr aber auch nicht. 😉

Fazit: Für Menschen die sich kohlenhydratarm ernähren wollen sicherlich eine gute Alternative zum Sündigen beim Bäcker/Konditor nebenan. Aber für Menschen wie meinen Freund und mich, die den Verzehr von süßen Backwaren beinahe schon zelebrieren und deren Zubereitung genießen, ist so eine Backmischung nichts…

lowcarb-muffin1

Interessant war die Erfahrung dennoch und wir werden die kommenden Tage auch die zweite sportliche Backmischung (Vanille-Kipferl) ausprobeieren.

Freut Euch drauf! 😉

Heidelbeer – Torte

Hab mich gestern mal wieder aus getobt

& diesmal Freischnauze eine Heidelbeer-Torte kreiert .!

heidelbeer-torte

& wow schmeckt die lecker..

diesbezüglich ist leider auch nur noch ein kleines Stück übrig 😦

heidelbeer-torte0

Das besondere an dieser Torte sind die Schichten, wie Ihr hier, hoffe ich, ganz gut erkennen könnt.

Die erste Schicht besteht aus einem Wienerboden, den ich mit weißer Kuvertüre überzogen habe & anschließend verkehrt herum auf die Tortenscheibe drapiert habe. Anschließend habe ich den Tortenboden mit Heidelbeermarmelade überzogen. (Wichtig: 1cm Abstand zum Rand einhalten)

Die zweite Schicht besteht wieder aus weißer Kuvertüre und dann habe ich, weil ich keine Buttercreme mag, eine Frischkäse-Sahne-Creme mit Heidelbeeren aus dem Glas gemacht. (Hierfür könnt Ihr auch ruhig Buttercreme benutzt)

Als letztes wieder einen Wienerboden und Kuvertüre, aber Ihr könnt auch hier wieder Buttercreme verwenden. Mir ist diese aber einfach zu schwer und zu süß.

Schmeckt wirklich vorzüglich !!!

DSC08438